Fürstenfeldbruck:Spenden für gewaltbetroffene Frauen

Fachberatungsstelle bittet um Gutscheine für Mütter und deren Kinder.

Die Fachberatungsstelle für Frauen Fürstenfeldbruck bittet die Bürgerinnen und Bürger der Stadt um Unterstützung, damit gewaltbetroffenen Frauen und deren Kindern in der Vorweihnachtszeit eine Weihnachtsfreude bereitet werden kann. Bei der Fachberatungsstelle können Spenden in Form eines Wertgutscheins eingereicht werden. Der Gutschein soll für lokale Lebensmittel- oder Spielzeuggeschäfte, Drogeriemärkte oder Buchläden bestimmt sein. Der Gutscheinwert ist laut Pressemitteilung nebensächlich, da eine Spende egal wie hoch, den betroffenen Menschen in der Adventszeit helfe.

Die Spende kann in den Briefkasten der Fachberatungsstelle Frauen am Sulzbogen 56, 82256 Fürstenfeldbruck eingeworfen oder nach voriger telefonischer Ankündigung in der Beratungsstelle persönlich abgegeben werden. Eine Spendenquittung kann auf Wunsch erfolgen. Dafür müssen auf dem Kaufbeleg Name, Anschrift und E-Mail-Adresse stehen.

Die Fachberatungsstelle für Frauen berät von häuslicher und sexualisierter Gewalt betroffene Frauen. Auch Frauen in Trennungs- und Scheidungssituationen, die in der Vergangenheit Opfer von Missbrauch wurden, können sich unter 08141-290850 melden. Mehr Informationen sind unter www.frauen-helfen-frauen-ffb.de nachzulesen.

Zur SZ-Startseite

SZ-Adventskalender
:"Ich wusste gar nicht mehr, wie das ist, in einem Bett zu schlafen"

Dank der großzügigen Spenden der SZ-Leser kann der Adventskalender für gute Werke auch in diesem Jahr wieder Menschen in sozialen Notlagen unterstützen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: