Süddeutsche Zeitung

Evangelische Kirche:Patricia Müller ist neue Pfarrerin in Grafrath

Gebürtige Nürnbergerin übernimmt zweite Stelle neben Karl Mehl.

Die evangelisch-lutherische Pfarrgemeinde Grafrath freut sich über die neue Pfarrerin. Patricia Müller, Mutter von drei Kindern, nimmt neben Pfarrer Karl Mehl die zweite Pfarrstelle ein und wurde am Sonntag in der Michaelkirche in Grafrath feierlich eingeführt und ordiniert. Sie tritt die Nachfolge von Sabine Huber an. Patricia Müller, 33 Jahre, wohnt seit Anfang August mit ihrem Lebensgefährten Alexander Röhm in der Gemeinde, der in Olching einer Pfarrerstelle bekleidet. Sie ist eine gebürtige Nürnbergerin, studierte in Erlangen, Berlin und Neuendettelsau, zunächst Psychologe, später Theologie, und absolvierte zuletzt ihr Vikariat in Kaufbeuren. In Grafrath bekommt sie ihre erste Pfarrstelle.

Patricia Müller freut sich besonders auf die Zusammenarbeit mit Familien und Jugendlichen, sie soll die Konfirmandenarbeit übernehmen und an der Grundschule in Jesenwang unterrichten. Die Einsetzung ins Amt wird Regionalbischof Christian Kopp leiten, der in Kürze zum Landesbischof aufsteigt. Seine Nachfolge im Amt tritt Pfarrer Prieto Peral aus Grafrath an, der sich bis vor kurzem noch als ehrenamtlicher Gemeinderat engagierte, aber das Mandat hatten abgeben müssen, um den öffentlichkeitswirksamen Posten übernehmen zu können.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6238269
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/mann/ecs
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.