Ernährung:Bayerischer Reis als Basis

Ernährung: Für die Präsentation der regionalen Genusswochen bereiten Karin Hoberstorfer aus Fürstenfeldbruck und Josef Hartl im Gasthof Zum Unterwirt in Türkenfeld ihre Speisen vor.

Für die Präsentation der regionalen Genusswochen bereiten Karin Hoberstorfer aus Fürstenfeldbruck und Josef Hartl im Gasthof Zum Unterwirt in Türkenfeld ihre Speisen vor.

(Foto: Jana Islinger)

Was es alles gibt, was man vielleicht so nicht kennt: Die regionalen Genusswochen wollen über Lebensmittel aus der Gegend aufklären.

Von Erich C. Setzwein, Türkenfeld

Im Vorabendprogramm der vorwiegend privaten Fernsehsender ist häufig von "Komponenten" die Rede, wenn es um Teile eines Menüs oder um die Zutaten geht. Auch der Begriff "Produkte" wird von den Drehbuchautoren gern verwendet, damit die Teilnehmer von Koch- und Dinnerrunden nicht immer von Kartoffeln, Erbsen oder Nudeln sprechen müssen. Sich so auszudrücken, mag fachmännisch klingen, doch zeigen solche technischen Ausdrücke, die sonst in der professionellen Küche gebräuchlich sind, mit wie viel Distanz Lebensmittel und Speisen betrachtet werden und wie wenig Wertschätzung ihnen entgegengebracht wird. Solche Einstellungen gegenüber Lebensmitteln möchten Erzeuger und Gastronomen im Landkreis gern ändern, und deshalb sollen die Gäste in zehn Lokalen im Landkreis vom 14. bis 29. Oktober während der "regionalen Genusswochen" die feinen Aromen von aus der Gegend stammendem Gemüse und Fleisch neu kennenlernen. Im Gasthof Hartl "Zum Unterwirt" in Türkenfeld, der an den Genusswochen auch teilnimmt, stellte der Ernährungsrat des Landkreises sein diesjähriges Konzept vor.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNaturschönheiten
:Tanzende Bäume, knuspernde Mäuse

Düster, licht, undurchdringlich, geheimnisvoll und voller Leben: Eine Ausstellung im Walderlebniszentrum Grafrath zeigt die ganze Pracht und Vielfalt des Waldes.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: