bedeckt München 14°

Eichenau:Polizei warnt vor Giftködern

Die Polizei warnt Besitzer von Hunden vor Ködern, die mit Gift oder scharfen Gegenständen präpariert worden sind. Im Gemeindegebiet von Eichenau sowie im Landschaftsschutzgebiet sind offenbar etliche solcher Köder ausgelegt worden. Das hat die Polizei aus den Anrufen von Hundebesitzern erfahren. Mehrere Tiere haben sich auch schon durch den Verzehr der Köder verletzt. Allerdings hat noch keiner von ihnen eine Anzeige gegen den unbekannten Täter erstattet. Die Polizei rät Hundebesitzern, ihre Tiere immer im Blick zu haben und nach Möglichkeit an die kurze Leine zu nehmen. Verdächtige Gegenstände sollten der Polizei gemeldet werden. Zeigt ein Hund typische Vergiftungserscheinungen wie Erbrechen, Bauchkrämpfe oder ungewohnte Schlappheit, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

© SZ vom 12.09.2020 / ano

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite