Eichenau:Informationen zum Glasfaseranschluss

Die Gemeinde Eichenau erhofft sich durch den Glasfaserausbau einen noch direkteren Draht zur Zukunft. Am kommenden Sonntag, 17. Oktober, wird das ehrgeizige Projekt im Blickpunkt der Informationsveranstaltung mit dem Titel "Glasfaserausbau in Eichenau - Weichenstellung für die digitale Zukunft" von 17 Uhr an im großen Saal des Bürgerzentrums an der Hauptstraße 60 in Eichenau stehen. Nach einer Präsentation ist eine Diskussion geplant. Hintergrund: Ende Oktober endet in Eichenau die Nachfragebündelung für den Glasfaserausbau durch die Firmen M-net und Deutsche Glasfaser. Bürgermeister Peter Münster und die Eichenauer Gemeinderatsfraktionen hatten sich unter anderem bereits in den vergangenen Ausgaben des amtlichen Mitteilungsblattes an die Eichenauer gewandt und ausgelotet, ob es noch offene Fragen zu dem Thema gibt: Diese soll nun der technische Experte Dennis Domagalski beantworten.

Die Veranstaltung findet unter den geltenden 3G-Regelungen statt und soll Gelegenheit bieten, nochmals über den Anschluss des eigenen Anwesens an das Glasfasernetz nachzudenken. Schließe sich das Zeitfenster nach dem 30. Oktober und die kritische Masse sei nicht erreicht, dann werde es voraussichtlich Jahre dauern, bis eine ähnliche Gelegenheit in Eichenau flächendeckend wieder bestehe, heißt es in einer Mitteilung. Bei wachsenden Datenmengen in den kommenden Jahren werde der Zugang auch bei jetzt guten Übertragungsraten wohl deutlich langsamer.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB