Digitales Lernen:Frustration statt Begeisterung

Digitales Lernen: Wie kann die Digitalisierung der Schulen gelingen?

Wie kann die Digitalisierung der Schulen gelingen?

(Foto: Christoph Hardt/imago/Future Image)

Die technische Ausstattung an Schulen ist uneinheitlich und erfüllt die Anforderungen des Schulalltags oft nicht. Es braucht einen Digitalpakt 2.0.

Kolumne von Janina Bodendörfer

Die digitale Bildung in deutschen Schulen erlebte in den letzten Jahren eine Revolution - zumindest auf dem Papier. Im Jahr 2019 trat der "Digitalpakt Schule" in Kraft, eine Initiative des Bundes und der Länder, die darauf abzielt, die digitale Infrastruktur an deutschen Schulen grundlegend zu verbessern. Die über sieben Milliarden Euro, mit denen der Bund die Länder unterstützte, sollte die Schulen in die digitale Zukunft katapultieren. Das erklärte Ziel: die Infrastruktur modernisieren, digitale Endgeräte bereitstellen, Lehrkräfte fortbilden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMedienerziehung
:"Smartphones gehören nicht ins Schlafzimmer"

Kinder verbringen immer mehr Zeit in der digitalen Welt. Welchen Gefahren sie sich dabei aussetzen und wie Eltern das Surfen sinnvoll begleiten können, erklärt der Digitaltrainer und Medienpädagoge Daniel Wolff.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: