bedeckt München 32°

Corona-Regeln:Lockerungen vom Wochenende an

Corona-Lage im Landkreis

Aktuell* Vgl. Vortag

Infizierte gesamt: 9455; + 18

Genesene gesamt: 8970; --

Tote mit Coronabefund: 134; + 0

Gesamtzahl 1. Impfung: 75 004; + 3932

davon Impfzentrum: 48 900; + 1726

davon Arztpraxen: 26 104: + 2206

Gesamtzahl 2. Impfung: 20 978; + 687

davon Arztpraxen: 954; + 384

Covid-Patienten Klinik: 9; - 2

Impfquote Erstimpfung: 34,24%; 32,44%

Sieben-Tage-Inzidenz RKI: 83,9; 90,7

*Zahlen (außer RKI) vom Mittwoch; Quellen: Landratsamt, BRK, RKI

Ausgangssperre fällt weg, Biergärten dürfen öffnen

Von Andreas Ostermeier, Fürstenfeldbruck

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt seit sechs Tagen unter dem Schwellenwert von 100. Deshalb ändern sich am Samstag und Sonntag Corona-Regelungen, die bislang gegolten haben. So fällt die Ausgangssperre weg. Beim Click and Meet in den Geschäften braucht es keinen Test mehr. Kunden dürfen nach einer Terminbuchung eingelassen werden. In den Geschäften gelten Mindestabstand, Maskenpflicht und eine Beschränkung der Anzahl der Kunden je nach Ladengröße. Zudem müssen die Kontaktdaten aufgenommen werden. Die Schulen schalten auf Präsenz- und Wechselunterricht um, für den Unterrichtsbesuch gilt ebenso wie für die Mittags- und Notbetreuung eine Testpflicht.

Zulässig ist auch der Betrieb von Kitas, vorgeschrieben ist dabei eine Betreuung in festen Gruppen. Am Sonntag dürfen zudem Außengastronomie, Kinos, Theater und Konzerthäuser wieder öffnen. Auch im Sportbereich gelten gelockerte Regelungen. Laut Landratsamt hat das bayerische Gesundheitsministerium am Freitag weitere Öffnungsschritte genehmigt. Unter der Voraussetzung, dass auch am Samstag die vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenz 100 nicht überschreitet, können Wirte ihre Gäste im Freien bedienen. Dazu nötig sind Terminbuchung und Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung. An einem Tisch dürfen bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten sitzen, ohne dass ein Testnachweis nötig ist. Zu den Hausständen gehörende Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Wer ins Theatern, ins Kino sowie in ein Konzert- oder Opernhaus gehen möchte, der muss einen negativen Corona-Test vorlegen, der höchstens 24 Stunden alt sein darf. Kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel sind erlaubt, Teilnehmer benötigen aber einen negativen Test. Überdies gelten die bekannten Kontaktbeschränkungen auf maximal zwei Haushalte. Eine Öffnung von Fitness-Studios im Inneren ist noch nicht zulässig.

Die Gemeinde Moorenweis meldet, dass im Schnelltestzentrum in der Mehrzweckhalle seit der Öffnung am 28. April mehr als 500 Tests unternommen worden sind. Unter diesen Tests befand sich bis heute nur ein einziger mit positivem Ergebnis. Seit Dienstag hat sich die Zahl der Infizierten im Ort um fünf erhöht. Dafür ursächlich ist laut Gesundheitsamt ein diffuses Infektionsgeschehen. Es gebe keine Hinweise auf Hotspots, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde vom Freitag.

© SZ vom 15.05.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB