Bundestagswahl:Fabian Handfest ist Kandidat von "Die Partei"

Bundestagswahl: Fabian Handfest, 20, ist Vorsitzender des selbst verwalteten Dachauer Jugendzentrums "Freiraum" und absolviert derzeit eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Fabian Handfest, 20, ist Vorsitzender des selbst verwalteten Dachauer Jugendzentrums "Freiraum" und absolviert derzeit eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

(Foto: Toni Heigl)

Von Thomas Altvater, Dachau

Die Partei "Die Partei" hat Fabian Handfest als Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Herbst nominiert. Trotzdem ist noch unklar, ob Handfest zur Bundestagswahl für den Wahlkreis Dachau und Fürstenfeldbruck antreten darf. Laut dem Bundeswahlgesetz muss Handfest hierfür insgesamt 50 Unterschriften von Wahlberechtigten in seinem Wahlkreis sammeln und vorlegen. "Ich bin aber zuversichtlich, dass das klappt", sagt Handfest, der derzeit noch auf die notwendigen Unterlagen von der Kreiswahlleitung wartet. Mit seiner Nominierung verfolge er keine speziellen Ziel erklärt er, "sondern ich hänge mich an das allgemeine Wahlprogramm der Partei und schaue, wie sich das in Dachau und Fürstenfeldbruck umsetzen lässt". Im vergangenen Jahr kandidierte Handfest bei den Kommunalwahlen auf einer gemeinsamen Liste der Linken und der Partei für den Kreistag, verpasste jedoch den Einzug.

Während Handfest noch Unterschriften für seine Kandidatur sammelt, steht die bayerische Landesliste bereits, für die 500 Unterschriften von Wahlberechtigten vorgelegt werden mussten. Die Partei ist derzeit mit dem Gründer und Parteivorsitzenden Martin Sonneborn im Europaparlament vertreten.

© SZ vom 31.05.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB