bedeckt München 25°

Brucker Zeitgespräch:Theorien im Schatten der Pandemie

Mit der Covid-19-Pandemie verbreiten sich immer mehr Falschmeldungen, Verschwörungstheorien, esoterische Heilungsangebote und pseudowissenschaftliche Gesundheitstipps. Verschwörungsgläubige verbreiten ihre teilweise kruden Überzeugungen über soziale Medien. "Querdenker" setzen für Proteste gegen die staatlichen Hygienemaßnahmen unter anderem gottesdienstliche Formate und Gebete ein. Auf diese "Verschwörungstheorien und Weltanschauungsextremismus" will das nächste Brucker Zeitgespräch am Mittwoch, 23. Juni, aufmerksam machen. Eingeladen hierzu ist Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelischen-Lutherischen Landeskirche in Bayern. Er wird in der Gnadenkirche in Fürstenfeldbruck der Frage nachgehen: "Verborgene Wahrheit?" Es sollen "aus christlicher Sicht Orientierungshilfen und Ratschläge für den Umgang gegeben" werden. Beginn ist um 20 Uhr.

© SZ vom 11.06.2021 / ch
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB