Brauerei:In Maisach wird weiter gebraut

Lesezeit: 3 min

Cedric Freiherr von Beck-Peccoz und Vater Umberto Freiherr von Beck-Peccoz prosten Brauerei-Eigentümerin Martina Wieser-Sedlmayr und Insolvenzverwalter Hanns Pöllmann nach erfolgreicher Übernahme zu. (Foto: Brauerei Kühbach)

Die Brauerei Kühbach schließt mit der Eigentümerin einen langfristigen Kooperationsvertrag und erhält die Braustätte. Die helle "Perle" und das dunkle "Kneißl" sollen bleiben.

Von Erich C. Setzwein, Maisach/Steinebach

In Maisach wird mindestens in den kommenden 25 Jahren weiter Bier gebraut. Über diesen Zeitraum haben Eigentümerin Martina Wieser-Sedlmayr und Umberto Freiherr von Beck-Peccoz von der Brauerei Kühbach (Landkreis Aichach-Friedberg) einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die Beschäftigten in Maisach wurden über den Weiterbetrieb der Brauerei am Donnerstag informiert, am Freitag gingen Wieser-Sedlmayr, von Beck-Peccoz und Insolvenzverwalter Hanns Pöllmann an die Öffentlichkeit. Das Verfahren ist damit aber noch nicht abgeschlossen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMitten in Biburg
:Dem Blütenfest geht's nass rein

Die Sause der katholischen Landjugend wird verschoben auf Donnerstag. Mindestens. Stammgästen war das längst klar.

Kolumne von Stefan Salger

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: