Fürstenfeldbruck:"Die Versäumnisse liegen Jahre zurück"

Lesezeit: 3 min

Ein Junge sitzt alleine im Klassenzimmer Berlin Deutschland 31 05 2011 MODEL RELEASE vorhan

Wie können Defizite beim Lesen, Schreiben oder Rechnen behoben werden?

(Foto: imago/photothek)

Die Lehrerinnen Iris Gotzig und Anita Müller erklären, warum es momentan so schwer ist, gut zu unterrichten und es noch Jahre dauern kann, bis sich etwas verbessert.

Von Bettine Kuffer, Fürstenfeldbruck

Schon vor der Corona-Pandemie war der Lehrermangel in Bayern ein drängendes Problem. Aber erst während der Pandemie hat das Ministerium begonnen, den Lehrerberuf zugänglicher und attraktiver zu gestalten. Iris Gotzig, Vorsitzende des Bayrischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes im Landkreis, und ihre Stellvertreterin Anita Müller, sprechen nach gut zwei Jahren Pandemie über die Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium und den aktuellen Stand an den Schulen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Having a date night online; got away
Liebeskummer
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB