Bauern Sterben von Kroetz:Erst in Bruck, dann am Gorki-Theater Berlin

Bevor das Drama "Bauern Sterben" von Franz Xaver Kroetz von März 2022 an am Berliner Maxim-Gorki-Theater aufgeführt wird, gibt es auf der Neuen Bühne Bruck eine Vorpremiere. Denn Regisseur und Schauspieler Tim Freudensprung hat zwar ein permanentes Engagement am Maxim-Gorki-Theater, ist bei der Neuen Bühne Bruck aber kein Unbekannter. Er begann dort seine Karriere als Schauspieler in "Ox und Esel" und "Rosa Winkel". Regie führte er bei den "Bekenntnissen des Hochstaplers Felix Krull". Nun also kommt der Schauspieler extra aus Berlin, um in Bruck aufzutreten. Sein Solo- Abend wird am Freitag, 17., und Samstag, 18. September, jeweils von 20 Uhr an stattfinden. Karten sowie weitere Informationen sind auf der Internetseite www.buehne-bruck.de nachzulesen.

© SZ vom 17.09.2021 / Haas
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB