Aufbruch von Spielautomaten Einbrecher verrät sich selbst

21-Jähriger lädt plötzlich andere Gäste ein. Das kommt dem Wirt verdächtig vor.

Ein Einbrecher hat sich am Tag nach der Tat selbst verraten und sitzt nun in Untersuchungshaft. Der 21-Jährige war am frühen Samstagmorgen gegen zwei Uhr in eine Pizzeria in der Senserstraße im Olchinger Ortsteil Neu-Esting eingebrochen. Hierzu hatte er laut Olchinger Polizei ein Fenster auf der Gebäuderückseite eingedrückt. Im Inneren der Gaststätte hebelte er zwei Geldspielautomaten auf und entnahm das darin befindliche Bargeld. Der Wert des Diebesgutes dürfte bei mehr als 3000 Euro liegen. Er verließ das Gebäude wieder durch das aufgedrückte Fenster.

Als dem Wirt am nächsten Tag ein Gast auffiel, weil er andere Gäste einlud, obwohl er sonst selten Geld bei sich hatte, und dieser außerdem eine frische Verletzung hatte, verständigte er die Polizei. Bei der Kontrolle des Gastes verwickelte sich dieser immer mehr in Widersprüche. Als dann auch noch die Tatbeute in seinem Zimmer aufgefunden werden konnte, legte er ein Geständnis ab. Er gab dabei zu, den Einbruch begangen zu haben. Ein Großteil des gestohlenen Geldes konnte sichergestellt werden. Da der 21-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er zunächst festgenommen. Er wurde noch am Sonntag dem Haftrichter in München vorgeführt. Dieser erließ nach Vernehmung des Mannes einen Haftbefehl, woraufhin er in die Justizvollzugsanstalt Stadelheim gebracht wurde.