bedeckt München 28°

Anzeige:Mit der Faust ins Gesicht

Handgreiflichen Streit gesucht hat ein junger Mann am Samstagabend am S- Bahnhof Fürstenfeldbruck. Dabei brauchte der in Sankt Ottilien lebende 22-Jährige offenbar nicht einmal einen äußeren Anlass, die 1,59 Promille Alkohol in seinem Körper genügten offenbar, wie die Polizei mitteilt. Demnach sprach der Mann zunächst einen etwa Gleichaltrigen an und drängte ihn in eine Ecke. Dort schlug er den 23-jährigen Fürstenfeldbrucker mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht und riss ihn zu Boden, so dass der Attackierte Prellungen und Schürfwunden davon trug. Danach wollte der 22-Jährige mit einer abgeschlagenen Flasche einen 57 Jahre alten Mann angreifen. Diesem kam nun der Fürstenfeldbrucker zu Hilfe und schlichtete die Situation. Kurz darauf traf die zuständige Landespolizei ein, nahm den Verdächtigen mit auf die Dienststelle. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

© SZ vom 30.06.2020 / alin

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite