Angeln Bitte nicht gleich anbeißen

Es geht nicht nur um den Ertrag: Ein Angler geht seinem Hobby nach.

(Foto: Christian Endt, Fotografie & Lic)

Am Ufer sitzen, warten, schauen: Fischer begeistern sich am Aufenthalt in der Natur und sehen ihre Aufgabe auch darin, die Artenvielfalt in den Gewässern zu erhalten.

Von Erich C. Setzwein, Mammendorf

Sie zieren als bunte Aufkleber Autos und Reisekoffer, es gibt T-Shirts mit dem Symbol, und bei vielen Gelegenheiten sind die "Christenfische" zu sehen. Viele Menschen möchten damit ihre Zugehörigkeit zum Christentum ausdrücken. Fische spielen in der Bibel an vielen Stellen eine Rolle, ganz am Anfang im Buch Genesis, als Gott die Fische vor den Menschen macht. Die zeitliche Abfolge hat eine Logik, die Macht des Menschen über die Fische. Fisch war zu Zeit Jesu in Palästina ein Grundnahrungsmittel, der See ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Umwelt und Naturschutz in Bayern Blumenwiesen sind Mini-Regenwälder

Artenvielfalt

Blumenwiesen sind Mini-Regenwälder

Die knallgelbe Forsythie mag einen schönen Osterstrauch abgeben, doch Nahrung für Insekten? Null. Ein Botaniker und ein Stadtgärtner erklären, welche Blumen und Sträucher gegen Artensterben helfen.   Von Ingrid Hügenell