bedeckt München 21°

Am Wahlabend:Einbruch bei Reinhold Bocklet

Während der Landtagsvizepräsident im Landratsamt feiert, steigen Unbekannte in sein Haus in Gröbenzell ein

Bruck: Kommunalwahl / LRA / Landrat

Am Wahlabend ist Reinhold Bocklet im Landratsamt, hier im Gespräch mit Gerda Hasselfeldt.

(Foto: Johannes Simon)

Reinhold Bocklet feierte wohl gerade im Landratsamt die Wiederwahl seines Parteifreundes Thomas Karmasin. Doch als der CSU-Abgeordnete und Landtagsvizepräsident nach Hause kam, dürfte ihm alles andere als zum Feiern zumute gewesen sein: Der Politiker ist nach SZ-Informationen am Wahlabend Opfer von Einbrechern geworden. Demnach sind bisher unbekannte Täter am Sonntag zwischen 17.45 und 21.05 Uhr in Bocklets Haus im Norden von Gröbenzell eingestiegen.

Die Einbrecher nutzten die Abwesenheit aus und drangen über die Terrassentür in das Einfamilienhaus ein. Ihnen fielen Schmuck, Perlenketten, Goldmünzen und Bargeld in die Hände. Im offiziellen Bericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ist nur von einem Einbruch in Gröbenzell-Nord mit einer Beute von "mehreren tausend Euro" die Rede - den Namen des Politikers nannte die Polizei nicht. Bocklet selbst sagte nur zur SZ: "Das kommentiere ich nicht."

Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter 0841/9343-1005.