bedeckt München

Althegnenberg:Grüne verzichten

CSU und Dorfgemeinschaft stellen Stellvertreter von Bürgermeister Spicker

Seit 1. Mai bestimmen der neue Bürgermeister Rainer Spicker (Bürgerinitiative) und 14 Gemeinderäte über die Geschicke der Gemeinde. Nach erstmaliger Kandidatur haben die Grünen auf Anhieb drei Mandate gewonnen und sind damit zweitstärkste Fraktion. Auf einen Bürgermeisterposten verzichteten die Grünen jedoch. In der konstituierenden Sitzung rückte der bisherige Dritte Bürgermeister Ludwig Schmid (CSU) mit knapper Mehrheit zum Vizebürgermeister auf. Sein Konkurrent Peter Neubauer (Dorfgemeinschaft) wurde zum weiteren Stellvertreter gewählt, der auch das Referat gemeindliche Liegenschaften übernommen hat. Sein Fraktionskollege Alexander Rasch kümmert sich um den Bereich Landwirtschaft und Grundversorgung. Von der stärksten Fraktion, der Bürgerinitiative, wurden die Referate Schule, Spielplätze, Kirche und Friedhöfe (Manfred Christoph), IT-Infrastruktur/Social-Media (Sebastian Fröhlich), Sport (Leonhard Oswald), Feuer- und Katastrophenschutz (Klaus Westner) sowie Jugend und Veranstaltungen (Benedikt Wex) übernommen. An die Grünen gingen die Referate Kindergarten und Kultur (Janine Baier-Seifert), Umweltschutz/Agenda 21 (Andreas Birzele) sowie Wald und Energieversorgung (Marcus Drexl). Vizebürgermeister Schmid ist für den Bereich Kanal und Wasser verantwortlich, sein CSU-Kollege Norbert Scholz für Verkehr und Gewerbe. Marianne Dunkel (SPD) wurde zur Referentin für Senioren und Sozialdienste gewählt, ihr Fraktionspartner Ludwig Neuner betreut Vereine, den Rettungsdienst und die Gruppe Helfer vor Ort. Zusätzlich zum vorgeschriebenen Rechnungsprüfungsausschuss wurde noch je einer für Bau und Umwelt sowie für Finanzen eingerichtet.

© SZ vom 12.05.2020 / mann
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema