Alling:Gabriele Dietrich bleibt Vorsitzende

Mittelstandsunion im Landkreis setzt auf bewährtes Führungsteam

Von Stefan Salger, Alling

Gabriele Dietrich bleibt Vorsitzende der Mittelstandsunion (MU) im Landkreis Fürstenfeldbruck. Die selbständige Anwältin aus Egenhofen wurde bei der turnusgemäßen Neuwahl in Alling von den Delegierten mit mehr als 90 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Als Stellvertreter bestätigt wurden Michael Egert aus Fürstenfeldbruck, Claudia Huber aus Maisach und Benedikt Nesselhauf aus Germering, Schriftführer bleibt Werner Zacher aus Olching, Schatzmeister Manfred Böckl aus Germering.

Die Mittelstandsunion ist eine Arbeitsgemeinschaft der CSU, sie versteht sich als die Stimme des Mittelstands im Landkreis. Drängende Probleme gibt es genug. Gabriele Dietrich: "Explodierende Rohstoffpreise, Unsicherheit bei der Energieversorgung oder Fachkräftemangel - der Mittelstand im Landkreis hat mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Dabei ist der Mittelstand gleichzeitig das Rückgrat unserer Wirtschaft und bietet viele Arbeitsplätze." Die neue Bundesregierung habe bislang nur Lippenbekenntnisse abgegeben, aber Handwerksbetriebe, Familienunternehmen und kleinere Unternehmen kaum wirklich unterstützt.

Landtagsabgeordneter Alex Dorow forderte in der Diskussion mit MU-Mitgliedern die Ampel-Regierung auf, Planungs- und Genehmigungserleichterungen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien auf den Weg zu bringen.

© SZ vom 07.06.2022 - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: