89-Jähriger am Steuer Drei Unfälle in zwei Tagen

Emmeringer verwechselt Pedale, begeht Unfallflucht und fährt auf

Drei Unfälle in zwei Tagen mit einem geschätzten Gesamtschaden von mehr als 20 000 Euro hat nach Angaben der Polizei Fürstenfeldbruck ein 89 Jahre alter Autofahrer aus Emmering verursacht. Los ging es am Mittwoch, als der Rentner mit seinem Auto auf dem Parkplatz des Landratsamts rückwärts ausparken wollte. Dabei habe er, so die Polizei, das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt, rückwärts einen Grünstreifen überfahren und sei mit dem Fahrzeugheck auf ein geparktes Auto geprallt. Sachschaden: 8000 Euro. Am Donnerstag war der alte Mann wieder in Fürstenfeldbruck mit seinem Auto unterwegs, habe auf dem Leonhardsplatz gewendet und dabei erneut mit dem Fahrzeugheck ein geparktes Auto angefahren. Dort beträgt der Schaden laut Polizei etwa 800 Euro, aber weil der Emmeringer sich das Ganze zwar angesehen habe, aber dann losgefahren sei, komme ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort hinzu. Im Anschluss fuhr der 89-Jährige durch die Schöngeisinger Straße und an einer Engstelle, an der ein Auto halten musste, diesem Wagen hinten drauf. Sachschaden: 12 000 Euro. Verletzte wurde bei den Unfällen niemand.