Augustiner Schützengarten: Im Rudel in den Sandkasten

Ein bisschen geht's im Augustiner Schützengarten immer zu wie bei dem Kirmes-Klassiker Whack-a-Mole, wo man mit dem Gummiknüppel auf Figuren, die aus einem Pult herausspitzen, hauen muss. Nur dass eben keine Maulwürfe oder Teufelchen aus ihren Löchern auf- und abtauchen. Sondern Eltern, die nach kurzem Rundum-Scan von Biergarten und Umgebung wieder in der brotzeitenden Menge verschwinden und sich feierabendselig auf ihrer Bank niederlassen. Weil Spiel- und Bolzplatz nah dran und einigermaßen übersichtlich sind. Und weil die Zielgruppe dort eingehend beschäftigt ist. Die Kleinen im großflächigen Sandkasten oder auf der stets stark frequentierten Holzlokomotive. Die etwas Älteren in der hölzernen Kletter-Rutsch-Burg. Und die noch etwas Älteren auf der Wiese nebenan, auf der sich mit den kleinen Toren gut Fußball spielen lässt, mit einem fast immer ausreichend großen Rudel Spielkameraden, die sich hier zusammenfinden.

Drumherum: Wenn der Nachwuchs nicht mehr zu sehen ist, setzen sich die Eltern in Bewegung - aber gemach, gemach, das Gelände ist weitläufig, die nächste Straße, zumal die nächste stark befahrene, ein gutes Stück entfernt. Der Weg zum Schützengarten ist übrigens nicht das Ziel, drinnen ist's schöner als außenrum.

Kulinarisches: Standard-Biergarten-Menü. Phasenweise ein Crêpe-Stand. Ausgeschenkt wird Augustiner, dürfte ja auch für Eltern interessant sein.

Lage: Zielstattstraße 6, Mittersendling. Etwas ab vom Schuss, und das ist auch gut so. Außer bei fußballerischen Großereignissen muss man nach einem Platz meistens nicht lange suchen.

Hinfahren: Auch ein Parkplatz findet sich in der Regel; der S-Bahnhof Mittersendling ist nicht weit und selbst mit brotzeitvollem Rucksack ohne Weiteres zu erlaufen.

Hinradeln: Mit dem Fahrrad gut erreichbar, nur sollte man von Osten kommend vorher die Lage der Bahnübergänge memorieren, bevor man allzu weit an den Gleisen entlangradelt.

Geöffnet: täglich bei schönem Wetter ab 11 Uhr; (089) 72 46 80 88, www.augustiner-schuetzengarten.de.

Bild: Stephan Rumpf 30. August 2017, 13:202017-08-30 13:20:30 © SZ vom 16.07.2016/bavo/bica/chrm/ebri/fmue/kbl/sebi/wkr/sim