Gut zu wissen:Wunschbaum im Echinger Rathaus

Gut zu wissen: So voll es Mitte Dezember möglichst auch unter dem Wunschbaum im Echinger Rathaus sein - davon profitieren bedürftige Menschen in der Gemeinde.

So voll es Mitte Dezember möglichst auch unter dem Wunschbaum im Echinger Rathaus sein - davon profitieren bedürftige Menschen in der Gemeinde.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Der Personalrat startet im Advent gemeinsam mit der Tafel eine Aktion, um auch bedürftigen Menschen in der Gemeinde eine Freude zu machen.

In der Adventszeit hat die Gemeindeverwaltung in Eching ein neues Projekt ins Leben gerufen. Gemeinsam mit der Tafel Hallbergmoos, die auch für Eching zuständig ist, organisiert der Personalrat eine Wunschbaumaktion. Ziel ist es, einkommensschwache Familien und bedürftige Personen zu unterstützen und ihnen vor Weihnachten eine Freude zu machen.

Im Foyer des Rathauses steht deshalb ein Baum mit vielen Sternen. Auf jedem steht ein Wunsch, den Echinger Bürgerinnen und Bürger erfüllen können. Wer sich an der Aktion beteiligen will, nimmt einfach einen der Sterne vom Baum und legt das Geschenk dann schön verpackt zusammen mit diesem unter den Christbaum im Rathaus. Möglich ist das bis zum 14. Dezember. Die Geschenke werden am 18. Dezember vormittags an die Tafel überreicht, deren Leiterin Tanja Voges wird sie dann an die Empfängerinnen und Empfänger weitergeben.

"Speziell in der Adventszeit besinnen wir uns auf das Wesentliche: auf Freunde, auf uns selbst und auf unsere Mitmenschen", sagt Personalratsvorsitzende Simone Fottner. Um auch denjenigen Menschen eine Freude zu bescheren, die keine Familie oder Freunde haben und bedürftig sind, stehe der Baum im Rathaus-Foyer.

Bei Fragen kann man sich an die E-Mail-Adresse wunschbaum@eching.de wenden oder an die Tafel Hallbergmoos unter tanjavoges@t-online.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: