bedeckt München
vgwortpixel

Vorträge in Freising:Biene, Orchidee, Fledermaus

Rosen- und Gartenfreunde bieten buntes Jahresprogramm

Wie sieht ein bienen- und insektenfreundlicher Garten aus? Wie leben eigentlich Fledermäuse? Und warum sind es gerade Orchideen, die in fast jedem Haushalt zu finden sind? Diesen und weiteren Fragen möchten die Rosen- und Gartenfreunde Freising in diesem Jahr in ihren Vorträgen nachgehen. Besonders freut sich Vorsitzender Robert Mordstein auf den Bienenvortrag.

Los geht das Gartenjahr am Dienstag, 3. März, mit dem Vortrag "Orchideen - die Königin der Zimmerblumen". Schmetterlingsorchideen sind mit großem Abstand die marktbedeutendsten Orchideen und haben in den vergangenen 30 Jahren einen rasanten Aufstieg hinsichtlich ihrer Verkaufszahlen erlebt. In seinem Vortrag zeigt der Gartenbau-Ingenieur Dieter Neumaier von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf die Gründe auf, warum heute quasi in jedem Haushalt mindestens eine solche Pflanze steht. Es geht um Vermehrung und Pflege, um Bedeutung und Botanik von Orchideen; außerdem wird Neumaier Neuheiten und Trends vorstellen.

Drei Wochen später, am Dienstag, 31. März, leitet Mordstein einen Schnittkurs im Rosengarten auf der Roseninsel. Von 14 Uhr an zeigt der 56-Jährige, wie Beet-, Strauch- und Kletterrosen geschnitten werden. Mitzubringen sind Schnittwerkzeug, festes Schuhwerk und Handschuhe. Wetter- und vegetationsabhängig kann sich der Termin verschieben. Im Sommer wird es ein Treffen zum Rosenschnitt geben.

Am 6. Oktober ist ein Vortrag zum bienen- und insektenfreundlichen Garten geplant. Die Kräuterpädagogin und Gartenplanerin Ulrike Windsperger informiert über das Leben der Honigbiene, aber auch anderer Insekten wie Wildbienen, Hummeln und Schmetterlingen und zeigt deren Bedeutung für Natur und Mensch auf. "Alle reden über Honigbienen", sagt Mordstein. Aber gefährdet seien gerade die anderen Arten: "Da sieht's ganz schlimm aus." Besucher erfahren, mit welchen Pflanzen sie ihren Garten insektenfreundlich gestalten können.

Wie heimische Fledermausarten leben, darüber berichtet Alfons Aigner, Fledermaus-Beauftragter des Landkreises Freising, in seinem Vortrag am 3. November. Und er zeigt auf, wie spezielle Kästen als Sommer- und Winterquartier platziert werden können.

Die Vorträge beginnen je um 19.30 Uhr und finden im Vereinslokal, der Sportgaststätte Vötting an der Bachstraße 17, statt. Jeder ist willkommen