Volleyball SC Freising verliert 1:3

Kein Beinbruch ist die 1:3-Niederlage (20:25/25:19/14:25/20:25) der Volleyballer des SC Freising in eigener Halle gegen den VC Dresden, "aber ärgerlich, denn wenn wir in Normalform spielen, dann ist wenigstens ein Punkt drin", meinte Trainer Tom Gailer. Die Gäste gehören zu den Meisterschaftsfavoriten, mussten 2014 aus der 1. Liga wegen Insolvenz zwangsabsteigen und streben schnell die Rückkehr dorthin an. Die Freisinger mussten ersatzgeschwächt spielen, hatten wieder Probleme mit ihren Aufschlägen, die wenig Wirkung zeigten und scheiterten zu oft am starken Dresdner Block. "Wir müssen konstanter werden, dann holen wir auch gegen Topteams Punkte", weiß der Trainer.