"Volkswagen Juniormasters" Konkurrenz ist zu stark

D-Jugend des SE Freising landet in Wolfsburg auf Platz 10

Aus dem Traum, zum EM-Endspiel der U21 nach Italien fahren zu dürfen, ist für die D-Jugend (U13) des SE Freising leider nichts geworden. Sie landete beim Deutschland-Finale des "Volkswagen Juniormasters" in Wolfsburg nur auf dem zehnten Platz unter den zwölf qualifizierten Mannschaften. Angesichts des namhaften Teilnehmerfelds ist aber auch das ein großer Erfolg und die gemachten Erlebnisse werden die Freisinger Buben noch lange begleiten.

Der Auftakt war für die Gelbhemden aus Freising noch recht vielversprechend, denn das erste Spiel gegen den SV Vorwärts Nordhorn wurde mit 1:0 gewonnen. Anschließend verloren sie zwar gegen RB Leipzig mit 0:1, schlugen sich gegen den Nachwuchs des Bundesligisten aber recht wacker. Nicht so gut lief es gegen den VfL Wolfsburg, dem man sich mit 0:3 geschlagen geben musste. Nach einem 0:0 gegen den FV Astoria Walldorf setzte es gegen die JSG Rotweiß Emden sogar eine 0:4-Niederlage. Auch das Spiel um Platz neun mussten die Freisinger gegen den Halleschen FC mit 0:1 verloren geben. Mit Platz zehn am Ende waren Trainer und Betreuer trotzdem zufrieden und es beginnt ja bald eine neue Saison, dann mit der C2.