bedeckt München

Unfall auf Freisinger Brücke:Erinnerung an Unfall fehlt

Ein 30-jähriger Autofahrer hat am frühen Freitagmorgen gegen 3.45 Uhr auf dem Ledererbuckel die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Mann war wohl stadteinwärts über die Brücke gefahren und hatte das Fahrzeug abrupt scharf nach links gezogen und über den Bürgersteig in die Leitplanke gesetzt. Teile der Leitplanke und des Brückengeländers gaben nach und hingen anschließend lose herab, zudem fielen einige Fahrzeugteile inklusive des rechten Vorderrades von der Brücke. Der 30-Jährige gab später an, keine Erinnerung an den Unfallhergang zu haben. Er kam mit leichten Verletzungen ins Freisinger Klinikum. Die Unfallursache bleibt laut Polizeibericht noch zu ermitteln. Die nötigen Sicherungsmaßnahmen wurden durch den alarmierten Bauhof durchgeführt.

© SZ vom 06.03.2021 / vo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema