bedeckt München
vgwortpixel

Überraschung in Moosburg:UMB verzichten auf Stadtratsliste

Unabhängige Moosburger Bürger pausieren bei Kommunalwahl 2020.

Eine Gruppierung wird im nächsten Stadtrat sicher nicht mehr vertreten sein: Die "Unabhängigen Moosburger Bürger" werden an der Kommunalwahl im März 2020 nicht teilnehmen, das haben die UMB am Samstag bekannt gegeben. Der Beschluss sei "nach lang andauernden Gesprächen und Überlegungen" gefallen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der UMB-Vorstand mit den beiden Stadträten Erwin Köhler und Ludwig Haberl habe sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ausschlaggebend seien letztlich zwei Gründe gewesen. Zum einen sei es "auf Grund der Entwicklungen im Stadtrat immer schwieriger geworden, vernünftige Ideen umzusetzen ", teilen die UMB mit, obwohl die Stadträte Köhler, Haberl und dessen Vorgänger Mike Hilberg "mit großem Engagement, zeitlichem Aufwand und Fachwissen" ihre Beiträge zur Gestaltung der Stadt geleistet hätten. Zum anderen müssten die UMB dem allgemeinen Trend Tribut zollen, dass sich immer weniger Menschen politisch engagieren. Besonders schwer hätten es Gruppierungen, die nicht auf Bundes- oder Landesebene auftreten.

Die Unabhängigen Moosburger Bürger haben es nicht geschafft, eine eigene Kandidaten-Liste für den Stadtrat zusammenzustellen. Dafür reiche die Zahl neuer UMB-Mitglieder nicht aus, heißt es weiter. Dies müsse jedoch der Anspruch sein, um die Unabhängigkeit nicht zu verlieren. Wie bereits 2008 wollen die UMB daher pausieren, sich gegebenenfalls aber zu Wort melden.