bedeckt München

SZ-Adventskalender:Fahrrad und Herd sind defekt

Frau A. hofft auf Geld für dringende Wartungsarbeiten

Frau A. musste aus gesundheitlichen Gründen schon vor dem Rentenbeginn aus dem Berufsleben aussteigen. Das hatte fatale Folgen für ihre finanzielle Situation. Ihre sehr schmale Rente stockt sie zwar mit Sozialleistungen auf, aber auch so ist ihr gerade noch ein Leben am Existenzminimum möglich. Frau A. ist sehr gut organisiert, sie spart, wo sie kann und hat gelernt, auf vieles zu verzichten. Aber ihr Geld reicht nur für das Allernötigste, ansparen kann sie nichts. Zusätzliche Ausgaben sind für Frau A. nicht zu stemmen.

Adventskalender Logo hoch

Wegen ihrer Vorerkrankungen zählt sie in der Corona-Krise zur Risikogruppe. Die Entwicklung der Pandemie ängstigt sie. Sie macht sich große Sorgen um ihre Gesundheit und hat Angst, sich mit Covid-19 anzustecken. Öffentliche Verkehrsmittel meidet sie und fährt lieber mit dem Fahrrad, um ihre Besorgungen zu erledigen. Momentan aber ist das aber kaputt und müsste repariert werden. Auch in ihrer Küche steht eine dringende Wartungsarbeit an, die notwendig ist, um dort weiter kochen zu können.

So können Sie spenden:

Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V.

Stadtsparkasse München

IBAN: DE86 7015 0000 0000 6007 00

BIC: SSKMDEMMXXX

www.sz-adventskalender.de

www.facebook.com/szadventskalender

Der "Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung" würde Frau A. in dieser schwierigen Zeit gerne einige ihrer Sorgen nehmen. Ein Geldgeschenk soll ihr ermöglichen, die notwendigen Reparaturen durchführen zu lassen und ihr Leben ein wenig einfacher machen.

© SZ vom 01.12.2020 / regu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema