SZ-Adventskalender:Winterkleidung und Weihnachtsgeschenke

SZ-Adventskalender: undefined
(Foto: SZ)

Die finanzielle Situation der Familie A. ist sehr angespannt - obwohl der Vater Vollzeit arbeitet. Auch die Kinder leiden sehr unter dieser Situation.

Von Gudrun Regelein, Freising

Familie A. hat zwei Kinder, zehn und vier Jahre alt. Der Vater arbeitet in Vollzeit, doch das Geld reicht dennoch nicht für den Alltag aus. Die finanzielle Situation der Familie ist sehr angespannt. Hinzu kommt eine schwere Erkrankung der vierjährigen Tochter, die regelmäßige Arztbesuche notwendig macht. Die Familie hat allerdings kein eigenes Auto. Einige der eigentlich notwendigen Therapien können deshalb gar nicht oder nur sehr eingeschränkt wahrgenommen werden.

Wegen des großen Altersunterschiedes der Kinder kann die Kleidung des großen Bruders von der kleinen Schwester nicht aufgetragen werden. Auch ist das Mädchen so zierlich, dass ihr Standardgrößen fast nie passen. Die Kleidung für die Kinder wird, wenn irgendwie möglich, in einem Secondhandladen gekauft.

Aus finanziellen Gründen war der Sohn der Familie lange Zeit das einzige Kind in der Klasse, das noch nie in einem Schwimmbad war, er lernte auch nicht schwimmen. Besuche von anderen Kindern bei sich Zuhause waren in den vergangenen Jahren unvorstellbar, zu sehr schämten er und seine Eltern sich für die beengten Wohnverhältnisse und die alten Möbel. Immer wieder musste der Zehnjährige in der Schule Mobbingerfahrungen machen.

Der Junge kann endlich an einem Schwimmkurs teilnehmen

Dank einer Unterstützung im Rahmen des Caritas-Familienpaten-Projektes kann der Junge endlich an einem Schwimmkurs teilnehmen. Inzwischen hat er auch für einige Stunden eine Ansprechperson bei schulischen Fragen und nutzt Förderangebote der Schule. Denn die Eltern wünschen sich für ihre Kinder zwar eine gute Schulausbildung - sie selber können sie dabei aber nicht unterstützen.

Was der Familie weiterhin fehlt, ist Geld für die eigentlich dringend notwendige neue Winterbekleidung. Zu gerne würden die Eltern ihren beiden Kindern zu Weihnachten einen Wunsch erfüllen und ihnen zumindest eine Kleinigkeit schenken - aber auch dafür fehlt das Geld. Der "Adventskalender für gute Werke" der Süddeutschen Zeitung möchte Familie A. gerne unterstützen. Die Eltern sollen dank einer Spende die notwendige Winterbekleidung kaufen und einige Weihnachtsgeschenke für die Kinder besorgen können. Zumindest an Weihnachten soll die Familie gemeinsam schöne, sorgenfreie und fröhliche Tage erleben können.

So können Sie spenden

Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V. Stadtsparkasse München IBAN: DE86 7015 0000 0000 600700 BIC: SSKMDEMMXXX www.sz-adventskalender.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: