bedeckt München 21°

Stadt Freising:Geld für Künstler

Kulturausschuss genehmigt Zuschüsse aus Kulturfonds für Konzerte, Lesungen und Ausstellungen

Der Kulturausschuss des Freisinger Stadtrats hat in seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend wieder eine ganze Reihe von Anträgen auf Unterstützung aus dem Kulturfonds der Stadt bewilligt. 2000 Euro bekommt beispielsweise der Freisinger Asamchor, der im Oktober in der Freisinger Stadtpfarrkirche St. Georg das Oratorium Elias von Mendelssohn-Bartholdy aufführen will. Die Gesamtkosten belaufen sich auf insgesamt 21 650 Euro. Größter Posten, 17 500 Euro, sind die Ausgaben für die Musiker, Regisseur und Korrepetition. Weitere 3450 Euro brauchen die Veranstalter für die Bühnentechnik. Der Asamchor hat in den vergangenen Jahren zwar bereits öfter Zuschüsse aus dem Kulturfonds erhalten. Dennoch befürwortete das Kulturamt in diesem Fall erneut eine städtische Förderung.

Das gilt auch für den Freisinger Verein 3klang, dem am Dienstag gleich zwei Zuschussanträge bewilligt wurden, 1300 Euro für das 4. Freisinger Jazzfest, das der Kulturverein am 5. Juli im Schafhof veranstalten will und weitere 1300 Euro für die Uraufführung des Familienkonzertes "Herr Mozart spielt...aber bitte die Nebenrolle", ebenfalls im Schafhof und zwar am 6. Juli. Das Konzert ist gestaltet als eine musikalische Geschichte rund um die Figur von Mozart, die Aufführung richtet sich an Kinder. Professionelle Musiker spielen mit Laien und Schülern der Förderschule in Pulling zusammen. Beim 3klang-Jazzfest werden dann Jane Kniepers Trio Grande and Friends, das Romeo Franz Ensemble und Lisa Majstrovic samt Band zu hören sein.

Thomas Kraft wird im September wieder das Freisinger Literaturfestival "Leserfest im Schafhof" organisieren. Fünf Lesungen sind geplant, unter anderem eine Veranstaltung für Kinder mit Margit Auer und ihrem Buch "Die Schule der magischen Tiere". Dafür bekommt er aus dem Kulturfonds der Stadt Freising 2500 Euro.

Weitere 2500 Euro bekommt das Modern Studio Freising, das im September eine Ausstellung mit Werken zum Thema Naturabbildungen organisieren will. Es werden Abbildungen aus der Buchreihe "Naturkunden" des Verlags Martin & Seitz aus Berlin gezeigt. Die Abbildungen zeigen Zeichnungen und Illustrationen des Freisinger Apfelpfarrers Korbinian Aigner, Illustrationen aus dem Buch "Wahre Monster" und Originale aus dem Buch "Symbiosen". Ergänzt werden soll die Ausstellung durch Vorträge und Autorengespräche.

Der Verein der Stadtheimatpflege veranstaltet im Herbst wieder ein Konzert im großen Sitzungssaal des Freisinger Rathauses, dafür gibt es eine städtische Förderung in Höhe von 500 Euro. Es gastiert die Gruppe "The Clartists" um die Freisinger Musikerin Felicia Bulenda. Zu hören sein werden Klassik und Jazz.

Die Reihe der Rathauskonzerte soll zum einen den historischen Rathaussaal stärker in den Blickpunkt der Bevölkerung rücken und zum anderen Freisinger Ensembles ein ansprechendes Podium bieten.