Sport am Wochenende:Kellerduell in der Bayernliga

Lesezeit: 1 min

Nach einem freien Wochenende startet der SV Siegfried Hallbergmoos, verlustpunktfreier Tabellenführer der Ringer-Oberliga, am Samstag, 19.30 Uhr, in die Rückrunde. Der SVS empfängt den Tabellenfünften TV Geiselhöring, der bislang 4:10 Punkte auf seinem Konto hat. Den Hinkampf in Geiselhöring gewannen die Hallbergmooser mit 21:11. Der Bayernligist SpVgg Freising tritt am Samstag zur selben Zeit beim SV Kempten an. Es ist das absolute Kellerduell der Bayernliga-Südgruppe. Kempten ist mit null Punkten Letzter, Freising liegt mit zwei Zählern auf dem vorletzten Rang. Die zwei Punkte der Freisinger resultieren aus dem Hinkampf gegen Kempten, den die Sportvereinigung mit 20:16 gewann.

Auch die Bayernliga-Handballerinnen der HSG Freising-Neufahrn haben am vergangenen Wochenende ein wenig durchschnaufen können. An diesem Sonntag um 16.30 Uhr geht es nun mit dem Heimspiel gegen den TSV Ismaning weiter. Die Ismaningerinnen liegen mit 3:5 Punkten derzeit auf Platz vier der Tabelle, die Handballerinnen aus Freising und Neufahrn sind mit 2:6 Punkten das Schlusslicht in der Achter-Liga und warten immer noch auf den ersten Saisonsieg. Vielleicht klappt es für die Mannschaft von Trainer Simon Klawe, die zuletzt ein 26:26-Unentschieden gegen HT München erreicht hat, am Sonntag in der Freisinger Luitpoldhalle ja mit dem ersten doppelten Punktgewinn in dieser Spielzeit.

Die Regionalliga-Volleyballer des SC Freising sind da schon einen Schritt weiter. Sie bestritten am vergangenen Wochenende beim TSV Dinkelsbühl ihr erstes Saisonspiel und feierten beim klaren 3:0 gleich ihren ersten Sieg. Am Samstag um 18.30 Uhr empfängt der Tabellenvierte Freising nun den fünftplatzierten VC DJK Amberg zum ersten Heimspiel.

Ebenfalls am Samstag um 18.30 Uhr empfangen die Bayernliga-Basketballer des TSV Jahn Freising den FC Bayern München, der mittlerweile nicht nur im Fußball, sondern auch im Basketball einen großen Namen hat. Die Freisinger, die zuletzt in Burghausen ihren ersten Saisonsieg gefeiert haben, empfangen allerdings "nur" die Vierte Mannschaft des FCB.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB