So wird 2019 in Eching Jetzt aber wirklich

Läuft alles programmgemäß, werden im Laufe des Jahres der Rohbau des Echinger Rathaus-Anbaus und des erneuerten Altbaus fertig und das Dach drauf sein.

(Foto: Marco Einfeldt)

In der Echinger Ortspolitik hängt schon seit zwei Jahren so manches Projekt in der Warteschleife. Heuer soll nun was vorangehen, etwa in den vielen Neubaugebieten und beim Umbau des Rathauses.

Von Klaus Bachhuber, Eching

In der Echinger Ortspolitik hängt momentan einiges in der Warteschleife. Das geht schon länger so. Viele Vorhaben, die 2017 eigentlich schon fertig sein sollten, waren es 2018 immer noch nicht. In diesem Jahr gibt es also viel zu tun.

Der Rathausumbau immerhin ist tatsächlich schon begonnen worden. Entsprechend wird die Baustelle das gesamte Jahr 2019 prägen. Läuft alles programmgemäß, werden im Laufe des Jahres der Rohbau des Anbaus und des erneuerten Altbaus fertig und das Dach drauf sein. Über den Winter 2019/20 soll dann der Innenausbau beginnen. 2020 will die Gemeindeverwaltung wieder in ihr Haus an der Hauptstraße ziehen.

Wenn es die oberirdische Baustelle erlaubt, wird dann wohl auch noch 2019 mit einer zweiten Baumaßnahme unterirdisch begonnen. Dann soll die Tiefgarage unter ASZ und Bürgerplatz grundlegend saniert werden. Und 2019 soll es endlich auch mit dem Neubau des Günzenhausener Feuerwehrhauses entscheidend vorangehen. Noch im Januar erwartet das Rathaus Baupläne, dann könnte das Genehmigungsverfahren starten.

Eching Lebenswert und gemütlich
Eching soll schöner werden

Lebenswert und gemütlich

Echinger Firmen und Vereine haben Bänke selbst gezimmert oder von Künstlern schaffen lassen. Sie werden an verschiedenen Orten der Gemeinde aufgestellt   Von Alexandra Vettori

Sechs Neubaugebiete will man nacheinander bebauuen

Der große Veränderungsschub für Eching aber, der 2017 schon losgehen sollte und 2018 dann aber wirklich, der soll 2019 nun aber ganz sicher beginnen: Die Bebauung von sechs Neubaugebieten nacheinander. Mit der Vergabe von vergünstigtem Bau- und Erbpachtgrund im Wohnbaumodell der Gemeinde für das Neubaugebiet an der Böhmerwaldstraße, zusagt seit 2017, soll im Frühjahr definitiv begonnen werden, nachdem die Kriterien allesamt fixiert sind. Die Erschließungsarbeiten sollen auch losgehen, sobald es die Witterung zulässt, und dann könnten 2019 - das ist ein schon aus 2017 und 2018 bekannter Satz - tatsächlich die Baumaschinen anrücken.

Eching-West zwischen Hollerner und Maisteigstraße soll sich in Erschließung und Baulandvergabe daran anschließen; ob noch 2019 oder 2020, richtet sich nach dem Verlauf an der Böhmerwaldstraße. Die beiden üppigen Neubaugebiete im Dietersheimer Süden haken weiterhin, so dass eine Terminierung für 2019 hier nicht realistisch scheint. Und der Dietersheimer Anger und die Ergänzung an der Anne-Frank-Straße in Eching wurden später begonnen und liegen planerisch noch weiter zurück.

Viele Pläne

Baufieber in Eching

Drei große Neubaugebiete entstehen in den nächsten Jahren. Als erstes dürfte das an der Böhmerwaldstraße fertig sein   Von Klaus Bachhuber

Achtung Autofahrer: Geschwindigkeitskontrollen

Wichtig für die Echinger Autofahrer: Mit dem neuen Jahr startet eine neue Verkehrsüberwachung am Ort, die künftig nicht nur Halteverbote und Parkuhren kontrolliert, sondern auch die Geschwindigkeit. Messungen hatten hier nahezu flächendeckend eine dramatische Übertretung der Tempolimits ergeben. In den Wohnvierteln um die nördliche Bahnhofstraße bis zur Bahnlinie will die Gemeinde 2019 erstmals die Ausweisung einer Parklizenzzone testen.

Im April endet der Versuch zum Nachtfahrverbot für Lastwagen auf der Hauptstraße. Das Landratsamt hatte angekündigt, über die künftige Regelung erst nach Auslaufen der nominellen Versuchsphase zu entscheiden, also nach dem April. Das Rathaus hingegen argumentiert, dass in acht Jahren genügend Zahlenmaterial, Messergebnisse und Analysen zusammengetragen worden seien, um vorab zu entscheiden und die Sperrung aufrechtzuerhalten. Eching plädiert für eine dauerhafte Verlängerung des Nachtfahrverbots und im Idealfall sogar eine Ausweitung der Durchfahrsperre auf 24 Stunden.