Schnupperkurs geplant Ein Sport für Jung und Alt

TSV Neufahrn macht für Tang-Soo-Do Werbung

Für sportinteressierte Menschen gibt es kaum Altersgrenzen. In der Abteilung Tang-Soo-Do des TSV Neufahrn trainieren Kinder schon ab einem Alter von sechs Jahren. Deren Eltern seien immer wieder überrascht, wie sich ihre Kinder auch in ihren schulischen Leistungen verbessern, heißt es in einer Pressemitteilung. "Denn in diesem Sport lernen sie Beherrschung, Respekt und Durchhalten."

Bei den jungen Erwachsenen gebe es beim TSV Neufahrn viele, die einen stressigen Beruf haben und beim Training Ruhe und Gelassenheit wiederfinden. Für ältere Menschen schule das Training die Koordination, der Gleichgewichtssinn werde gestärkt und die Aufwärmübungen seien für den gesamten Körper ein Gewinn.

Der TSV Neufahrn weist außerdem darauf hin, dass Tang-Soo-Do ein Sport ist, der sich für ältere Menschen gut eignet. Es gebe wissenschaftliche Erkenntnisse, dass diese koreanische Kampfkunstart auch älteren Menschen Vorteile bringe. Von einem bestimmten Alter treten bei manchen Menschen häufiger Schwindel und Gleichgewichtsstörungen auf. In diesem Fall könne die Sportart sehr hilfreich sein. Die Koordinationsfähigkeit werde durch viele Übungen gestärkt. Die Übungen würden oft wiederholt, das Gehirn lerne, diese Abläufe zu speichern und werde dadurch geschult. Sämtliche Muskeln würden auf schonende Weise erwärmt und dadurch wieder elastisch und beweglich. "Nach einem Training fühlt man sich fast wie neugeboren", heißt es in der Pressemitteilung.

Der Abteilungsleiter Tang-Soo-Do, Leonidas Kalojanidis, betont dass er selbst erst spät zu diesem Sport gekommen sei, seitdem habe er kaum ein Training verpasst, weil es dem Körper und Geist sehr gut tue. Ein neuer Schnupperkurs sei geplant.