Rettungseinsatz bei Zolling:Traktorfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit dem Traktor umgekippt ist am Dienstagnachmittag ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis. Dabei wurde er schwer verletzt und schwebte zeitweise sogar in Lebensgefahr. Gegen 16 Uhr befuhr der 56-jährige Landwirt am Dienstag im Bereich Willertshausen bei Zolling mit seinem Traktor sein Feld mit starker Schräglage. Nach ersten Ermittlungen kippte der Traktor bei einem Wendemanöver. Dabei überschlug sich der Traktor samt Fahrer mehrfach seitlich, bis er am Hangende zum Stehen kam.

Der 56-Jährige konnte zu diesem Zeitpunkt noch selbständig per Telefon seine Ehefrau verständigen. Diese fuhr zur Unfallstelle und alarmierte sofort den Notarzt. Die Ehefrau fuhr ihren Mann nach Haidhof, wo er anschließend durch die Besatzung eines Rettungswagen und den Notarzt versorgt wurde und schließlich mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen werden musste.

Der Mann, der sich bei diesem Unfall massive Verletzungen zugezogen hatte, schwebt nach Polizeiinformationen aber inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr. Über die Schäden am Traktor liegt keine Meldung vor.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB