Relegationsplatz gesichert Siege für Freisinger Tischtennisspieler

Durch ein 9:5 über ihren schärfsten Verfolger, den SV Kranzberg, haben sich die Tischtennisspieler des TTC Freising-Lerchenfeld 64 vorzeitig den Relegationsplatz für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga gesichert. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen und fünf Punkten Vorsprung in der Landesliga können die Freisinger nicht mehr eingeholt werden. Die Kranzberger waren mit ihrer stärksten Aufstellung angereist, konnten aber nur im vorderen Paarkreuz überzeugen. Hossin Ahmed-Rad behauptete sich gegen Johannes Kirchberger und Dawid Bartoszkiewicz, Munir Mubdir Jassem punktete gegen Kirchberger. In der Mitte aber war der TTC zu stark. Markus Stroh und Michael Bulenda gewannen die Spiele gegen Florian Hagn und Bernhard Weiss-Giernat. Hinten verlor Keesio Wong zwar gegen Florian Hertwig, siegte aber ebenso wie Helmut Bauer gegen Thomas Mülders. Schon zu Beginn hatte der TTC zwei der drei Doppel gewonnen und damit den Grundstein zum Erfolg gelegt.

Die Frauen überzeugten in der Verbandsliga mit einem 8:1 beim ESV Freimann, für das Amelie Bensaada (2), Antonia Salzbrunn (2), Julia Klimm (2) sowie die Doppel Salzbrunn/Klimm und Bensaada/Dengel sorgten. Die Freisingerinnen bleiben mit drei Punkten Vorsprung Spitzenreiter. Die 2. Mannschaft verteidigte ihren ersten Platz in der Bezirksoberliga und besiegte Eintracht Karlsfeld 8:2. Dazu beigetragen haben Diana Lochner, Maria Kirchberger (2), Andrea Rott (2), Jutta Klimm und die beiden Doppel.