Raus aus der Hitze Cool bleiben

Wassertreten in der Kneipp-Anlage im Rosengarten ist grundsätzlich gesund und es erfrischt.

(Foto: Marco Einfeldt)

Kühle Orte sind an heißen Tagen wie diesen sehr gefragt. Das muss nicht immer der Baggersee oder das Freibad sein. Die SZ stellt eine Auswahl von Alternativen vor, an denen es sich auch ganz gut aushalten lässt.

Von Florian Beck, Freising

Die Hitze der vergangenen Tage erreicht an diesem Mittwoch aller Voraussicht nach ihren Höhepunkt: Hochdruckgebiet Ulla beschert dem Landkreis Temperaturen weit jenseits der 30-Grad-Marke und sorgt in Kombination mit viel warmer Luft aus Afrika dafür, dass die Freisinger die bis dato heißeste Woche dieses noch jungen Sommers erleben. Viele wird es an die Badeseen und in die Freibäder verschlagen, doch abseits vom Wasser kann eine Abkühlung oft nur schwer zu finden sein. Die SZ hat sich deshalb in Freising nach angenehm kühlen Orten umgesehen, in denen sich die größte Hitze ertragen lässt.

Roseninsel

Die direkt am Wörth gelegene Moosach- Insel bietet viele im Schatten gelegene Sitzgelegenheiten, auf denen sich die größte Hitze ebenfalls relativ gut aushalten lässt. Die zahlreichen Rosenbüsche, insgesamt mit fast 80 verschiedenen Rosenarten, erfreuen das Auge und der direkt in der Moosach gelegene und sehr natürlich gehaltene Kneipp-Bereich kühlt die Beine und eventuell auch das ein oder andere Erfrischungsgetränk effektiv und langanhaltend auf deutlich erträglichere Temperaturen. Die Kinder können sich währenddessen an den zahlreichen Spielgeräten austoben und so dafür sorgen, dass sich ihre Eltern auch mal ein wenig erholen können.

Tipps bei Hitze

36 Grad und es wird noch heißer - die Wettervorhersagen für die kommende Woche brechen den Hitzerekord für Juni. Deshalb empfiehlt der Malteser Hilfsdienst, sich vor den heißen Temperaturen ausreichend zu schützen. Ansonsten drohen im schlimmsten Fall Sonnenstich, Hitzschlag und Kreislaufversagen. Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml warnt insbesondere Senioren vor den Hitzegefahren. Wer zu wenig trinkt, für den könne das schwere gesundheitliche Folgen haben. Neben der ausreichenden Flüssigkeitszufuhr von zwei bis vier Litern am Tag durch Wasser und Säfte, können außerdem lauwarme Hühner- oder Rinderbrühen getrunken werden. Diese beugen starkem Schwitzen vor. Sport sollte auf kühlere Morgen oder Abendstunden verlegt werden und luftige, helle Kleidung aus Naturfasern getragen werden. Außerdem wird empfohlen, nur nachts und morgens zu lüften, damit keine warme Luft in die Wohnräume gelangt. Vor allem das Zurücklassen von Babys oder Tieren im Auto sei dringend zu unterlassen, da dies für Mensch und Tier lebensgefährlich sei. hsw

Supermärkte

Ein jeder kennt es, dieses angenehm erfrischende Gefühl, das einen befällt, wenn man, von den hochsommerlichen Temperaturen schon ganz durchgeschwitzt, ein klimatisiertes Geschäft betritt. Die verheißungsvoll kühle Luft lässt die von der Hitze bereits ziemlich angeschlagenen Lebensgeister zurückkehren und erfüllt einen mit neuem Tatendrang. Nach wenigen Minuten im Supermarkt ist dieses triumphale Gefühl allerdings meist schon wieder vorbei - zum Glück gibt es Kühltheken. Ökologisch zwar äußerst fragwürdig, blasen einem diese langen Reihen von Kühlschränken jedoch einen erfrischend-eisigen Hauch entgegen, der denselben Effekt hervorruft, der bereits am Eingang zum ersten Mal aufgetreten ist.

Und wenn man schon mal so weit vorgedrungen ist, kann man sich auch gleich noch für kleines Geld ein kaltes Getränk oder gar eine Familienpackung Eis am Stiel kaufen.

Kirchen

Bayern ist deutschlandweit bekannt für seine imposanten Kirchenbauten, die, teils mehrere Hundert Jahre alt, mit beeindruckender Architektur und Kunst Besucher locken. Im Sommer werden Freisings Kirchen allerdings aus noch ganz anderen Gründen zu einem lohnenswerten Ausflugsziel: Die Luft in einem Kirchenschiff bleibt auch bei Temperaturen wie den heutigen stets angenehm kühl. Und zumindest der Aufstieg auf den Domberg ist aufgrund der vielen am Weg gepflanzten Bäume auch schön schattig. Einmal oben angekommen, kann man sich außerdem gleich noch ein Kaltgetränk oder sogar eine Kugel Schokoladeneis am hauseigenen Foodtruck gönnen.

Historisch kühl ist es sozusagen im Freisinger Mariendom.

(Foto: Marco Einfeldt)

Asamgebäude

Wer in der Innenstadt bereits alle klimatisierten Geschäfte aufgesucht und alle Eisdielen durchgetestet hat und sich trotzdem noch immer auf der Suche nach Abkühlung befindet, der findet diese alternativ auch rund um das gerade in der Sanierung befindliche Asamgebäude. Aus diesem gegenüber vom Marienplatz gelegenem Bauwerk weht nämlich stets eine angenehm kalte Brise. Und wen das Neonlicht und das geräuschvolle Werkeln der Bauarbeiter nicht stört, der kann sich auch in den hölzernen Durchgang auf der linken Seite des geschichtsträchtigen Gebäudes begeben, der bis hinter zum alten Gefängnis führt. Darin ist es nämlich zu jeder Tageszeit wunderbar schattig und es lässt sich sogar hin und wieder ein Blick in das Innere des Gebäudes werfen.

Auch im Durchgang neben dem Asamgebäude, das gerade saniert wird, ist es kühl. Stundenlang kann man sich dort nicht aufhalten, aber für eine kleine Erfrischung reicht es.

(Foto: Marco Einfeldt)

Korbiniansbrünnlein

Allen, die angesichts der sommerlich-heißen Temperaturen lieber etwas abgeschiedenere Orte aufsuchen, dennoch aber nicht auf kühlere Temperaturen verzichten wollen, sei ein Spaziergang zum Korbiniansbrünnlein ans Herz gelegt. Der Aufstieg durch den Weihenstephaner Südhang dorthin ist zwar nicht der kürzeste, der Weg ist jedoch stets im Schatten gelegen und bietet eine große Anzahl an Bänken, die zu der ein oder anderen kurzen Verschnaufpause einladen.

Oben an den Überresten der Kapelle angelangt, welche die Gebrüder Asam im Jahre 1719 erbaut hatten, zeigt sich schnell, wieso sich der lange Aufstieg gelohnt hat: Das leise Wasserplätschern, welches aus dem leider abgesperrten Gewölbe, in dem die Quelle liegt, dringt, erzeugt zusammen mit dem Rascheln des Windes in den Baumkronen und den schlicht beeindruckenden alten Gemäuern eine einmalige Atmosphäre, die einen die schwüle Hitze komplett vergessen lässt.

Altes Gefängnis

Mittwoch bis Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab elf und Sonntag ab 15 Uhr bietet die in einem kühlen Kellergewölbe gelegene Weinstube des alten Gefängnisses all denen Zuflucht, die den Abend gerne mit einem Glas Wein oder Ähnlichem einläuten beziehungsweise ausklingen lassen möchten. Zusätzlich spielt an diesem Mittwoch, 26. Juni, um 20 Uhr die Gruppe Radio Canta Con Noi unter dem Motto "Volare! Cantare!" bekannte italienische Lieder zum Mitsingen. Je später es dabei wird, desto angenehmer werden auch die Temperaturen.

Wetter Was bei Hitze hilft

Wetter

Was bei Hitze hilft

Deutschland erwartet eine heiße Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad. Ein paar Tipps, wie man am besten kühl bleibt.