Radverkehr Aufkleber für mehr Verkehrssicherheit

Die Grünen-Fraktion im Stadtrat stellt den Antrag, an den Fahrzeugen der Stadtwerke, insbesondere an den Stadtbussen, Aufkleber an deren Hecks anzubringen. Diese sollen den Seitenabstand von 1,50 Meter zu Radfahrenden beim Überholen in Erinnerung rufen. In der Begründung des Antrags verweisen die Grünen auf das Beispiel anderer Städte. So seien zum Beispiel in Esslingen die Busse bereits mit solchen Aufklebern ausgestattet. Damit könnte die Stadt einen wertvollen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leisten, betont Stadträtin Susanne Günther.

Radfahrende würden häufig mit zu geringen Abstand überholt, argumentieren die Grünen. Dadurch entstünden vermeidbare Unfälle und ein erhebliches Gefährdungspotenzial. Gerade auf Straßen, die zu den Freisinger Schulen führten, wie etwa die Wippenhauser Straße, könnten immer wieder waghalsige Überholmanöver beobachtet werden. "Aufkleber auf Bussen können für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und ein rücksichtsvolles Miteinander werben", meint Susanne Günther.