bedeckt München 11°

Pavillon an der Bahnhofstraße:Jugendliche üben Demokratie

Neufahrner Volkshochschule lädt zu einem Planspiel ein

Die Neufahrner Volkshochschule (VHS) veranstaltet am Samstag, 12. September, ein Planspiel für Jugendliche ab 16 Jahren. Das Thema: Gesellschaftlicher Zusammenhalt;

Im Mittelpunkt steht ein fiktives altes Haus, mitten im Ortszentrum, windschief, graffitibesprüht und renovierungsbedürftig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versetzen sich dann in die Rolle der verschiedenen Interessensgruppen. Sie betrachten das Projekt aus der Sicht von Nachbarn, Polizei und Gemeinde, für die das alte Haus wahlweise ein Ärgernis, einen Ort der Selbstentfaltung oder einen Kostenfaktor darstellt. In der Folge spielt man gemeinsam durch, wie eine Gemeinschaft demokratisch Probleme lösen und Potenziale entwickeln kann.

In dem Planspiel wird auf eingängige Weise die Gesellschaft betrachtet, werden die Faktoren untersucht, die gesellschaftlichen Zusammenhalt ausmachen, und wird diskutiert, wie es darum heute bestellt ist. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Für die Anwesenden gibt es kostenlose Getränke, Snacks und Mittagessen.

Das Planspiel am Samstag, 12. September, dauert von 10 bis 16 Uhr und findet im VHS-Pavillon in der Bahnhofstraße statt. Die Leitung haben Helena Arndt und Hannah Max. Anmelden kann man sich bei der Neufahrner VHS auf der Homepage vhs-neufahrn.de, per Telefon unter der Nummer 0 81 65/73 61 oder per Mail unter office@vhs-neufahrn.de.

© SZ vom 08.09.2020 / av

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite