bedeckt München
vgwortpixel

Neufahrner Adventsbüchlein:Neuer Impuls

Gabi Neubauer (links) und Elke Majstorovic

Gabi Neubauer (links) und Elke Majstorovic haben in den Isarauen Bilder für ihr nächstes Adventsbüchlein. "Macht auf die Tür" gemacht.

(Foto: Privat)

Die 2012 begonnene Geschichten-Serie wird auch heuer fortgesetzt

Einige Spaziergänger und Radler in den Isarauen dürften sich gewundert haben: Drei erwachsene Frauen haben dort in größter Hitze Puppen zu verschiedenen Szenen drapiert und fotografiert. Die Auflösung: Tine Ziegler, Elke Majstorovic und Gabi Neubauer brauchten Bilder für ihr nächstes Adventsbüchlein "Macht auf die Tür". Auch selbstgehäkelte Figuren werden diesmal zu sehen sein, das Team hat bei der Herstellung Unterstützung von Martina Piepereit bekommen.

Die Adventsgeschichten-Serie begann 2012. Damals hatten die Frauen, die regelmäßig bei der Vorbereitung der Kindergottesdienste halfen, aus der Not eine Tugend gemacht: Sie wollten das Jahresthema "Mauern" auch in der Adventszeit in den Gottesdiensten ansprechen und in Zusammenhang mit dem Thema Heimat bringen, um mit den Kindern über das Schicksal heimatloser Flüchtlinge zu sprechen. Eine geeignete Geschichte als Impuls dafür ließ sich aber nicht finden. Also beschloss Tine Ziegler, sich selbst eine Geschichte auszudenken. "Macht auf die Tür" wird nun ebenfalls wieder Impuls im katholischen Kindergottesdienst am ersten Adventssonntag sein.

Die Geschichte ist auch schon fast fertig, wie Autorin Ziegler berichtet. Dieses Mal geht es um Winterschläfer und unterschiedliche Weihnachtshelfer - zum Beispiel Christkind, Nikolaus, Elfen, Weihnachtsmann und Befana. Die Winterschläfer - Dachs, Igel, Maus und Eichhörnchen - sind unzufrieden, weil sie Weihnachten jedes Jahr verschlafen. Sie lauschen beim internationalen Treffen der Weihnachtshelfer in den Isarauen und haben eine Idee, wie sie mitfeiern könnten. Das Büchlein wird wie schon vergangenes Jahr von der Katholischen Landjugend Bayern herausgegeben und geht bald in Druck.