bedeckt München
vgwortpixel

"Neufahrner Adventsbüchlein"  jetzt erhältlich:Machet auf die Tür

Autorin Tine Ziegler hat die Geschichte schon im Sommer geschrieben

Die Isarauen bei Neufahrn sind Schauplatz des internationalen Treffens aller Weihnachtshelfer. Christkind, Nikolaus, Elfen, Weihnachtsmann und Befana kommen zusammen. Belauscht werden sie von Dachs, Igel, Maus und Eichhörnchen - die Winterschläfer wollen Weihnachten heuer nicht schon wieder verpassen und tüfteln eine Idee aus, damit sie doch mitfeiern können. "Machet auf die Tür" ist heuer der Titel des "Neufahrner Adventsbüchleins".

Autorin Tine Ziegler hat die Geschichte schon im Sommer geschrieben. Das "Foto-Shooting" in den Isarauen mit Elke Majstorovic und Gabi Neubauer fand ebenfalls bereits in größter Hitze statt. Jetzt ist das Büchlein, das im Verlag der katholischen Landjugendbewegung erschienen ist, auch erhältlich: im katholischen Pfarrbüro, in der Neufahrner Bücherei, im örtlichen Buchhandel und auch online unter der Internetadresse www.landjugendshop.de.

Die Adventsgeschichten-Serie begann 2012. Damals wollten die Frauen, die regelmäßig bei der Vorbereitung der Kindergottesdienste halfen, das Jahresthema "Mauern" auch in der Adventszeit in den Gottesdiensten ansprechen. Sie wollten es in Zusammenhang mit dem Thema Heimat bringen, um mit den Kindern über für das Schicksal heimatloser Flüchtlinge zu sprechen. Eine geeignete Geschichte als Impuls dafür ließ sich aber nicht finden. Also beschloss Tine Ziegler, sich selbst eine Geschichte auszudenken, und dann folgte jedes Jahr eine neue. "Macht auf die Tür" war ebenfalls wieder Impuls im katholischen Kindergottesdienst am ersten Adventssonntag.

Das bewährte "Advenbüchlein"-Team hat diesmal aber auch Verstärkung bekommen: Auf den Fotos sind Szenen mit selbstgehäkelten Figuren zu sehen, die Martina Piepereit und Monika Stieglbauer angefertigt haben. Der Erlös aus dem Verkauf des Büchleins geht auch diesmal an das Hilfsprojekt "Camm" für brasilianische Straßenkinder.