Neufahrn:25-Jähriger lässt Drohne in Flughafennähe steigen

Eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Luftverkehrsgesetz hat sich ein 25-jähriger Neufahrner eingehandelt. Nach Angaben der Polizei hatte er am Sonntagnachmittag an den Mühlseen eine Drohne steigen lassen. Dabei wurde er von einem Zeugen gesehen und fotografiert. Deshalb konnte der junge Mann, der mit seinem Auto davonfuhr, ermittelt werden. Ein sachkundiger Beamter der Flughafenpolizei las anschließend die Flugdaten der Drohne aus. Der Ermittler stellte fest, dass der 25-jährige seine Drohne nicht nur am Neufahrner Mühlsee sondern auch am Echinger See hatte steigen lassen. Dabei wurde die zulässige Maximalflughöhe überschritten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB