bedeckt München

Nachwahl in Hohenkammer:Knapper Sieg für Mario Berti

In Hohenkammer war im März der damalige Bürgermeisterkandidat der CSU vor dem Wahltermin verstorben, weshalb die Wahl verschoben werden musste. Wegen der kurz darauf ausgebrochenen Corona-Pandemie konnte sie erst am 13. September durchgeführt werden. Nachdem es bei diesem Termin noch keinen Sieger gab, mussten sich die Bürgerinnen und Bürger von Hohenkammer 14 Tage später dann in der Stichwahl zwischen Susanne Hartmann (FDP) und Mario Berti (CSU) entscheiden. Der CSU-Mann, der vor allem in den Ortsteilen von Hohenkammer viele Wähler auf sich vereinen konnte, gewann am Ende mit einem Vorsprung von nur 70 Stimmen.

© SZ vom 28.12.2020 / vo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema