Süddeutsche Zeitung

Moosburg/Wang:Historische Wanderung

Heimatpfleger führen auf Spuren von Händlern und Soldaten

Die Moosburger Volkshochschule bietet in ihrem neuen Programm am Sonntag, 23. September, eine historische Wanderung an. Die Heimatpfleger Sepp Schlecht aus Wang und Vitus Lechner aus Bruckberg führen auf den Spuren von Bauern, Händlern, Soldaten, Salzfuhrwerken, Schulkindern und Kirchenbesuchern vom Gasthaus Schnaitl in Wang entlang des Mauerner Baches über das Schloss Isareck zum Zusammenfluss von Isar und Amper in Volkmannsdorf.

Viele spannende und tragische Ereignisse haben sich in den vergangenen Jahrhunderten laut Josef Schlecht alleine auf diesem kurzen Weg ereignet. Während kurzer Pausen wird immer wieder über geschichtliche Ereignisse berichtet. Highlights wie die Filialkirche und der Salzmeier Hof in Wang, das Schloss Isareck, die Pfarrkirche Sankt Laurentius mit Pfarrhof und Schule in Volkmannsdorf sind nur ein paar der spannenden Höhepunkte. Stattliche Bauernhöfe wie der Ligeder Bauer und der Bauer am Berg liegen auf dem Weg und haben eine reiche Geschichte vorzuweisen.

Eine etwas ausführlichere Pause wird am Zusammenfluss von Amper und Isar, direkt an der Grenze zwischen Ober- und Niederbayern, am Ligederhof eingelegt. Hier können Teilnehmer Wissenswertes über die Geschichte und die Funktion des markanten Hofes erfahren, wo erstmals im Jahr 1323 "zwey chlaine Höfe" Erwähnung fanden.

Auf dem Rückweg gibt es Interessantes über die verlustreichen Gefechte zwischen Österreichern und Franzosen am Kirchfeld zwischen Volkmannsdorf und Isareck im Jahr 1800 zu berichten. Dann geht es nördlich von Volkmannsdorf durch ehemaliges Weinanbaugebiet zum Geiglberg, wo einer Sage nach Raubritter ihr Unwesen trieben. Auf den bewaldeten Höhenrücken über alte Salzwege und Straßen, über den Salzberg und die Salzmeier Gasse geht es zurück zum Ausgangspunkt beim Schnaitl Wirt.

Die Länge der Wanderung beträgt etwa sechs Kilometer und dauert ungefähr vier Stunden. Überwiegend geht es über Kies- und Nebenstraßen, Abmarsch ist um 12.30 Uhr und Rückkehr gegen 16.30 Uhr beim Gasthaus Schnaitl. Festes Schuhwerk und ans Wetter angepasste Kleidung sind erforderlich. Anschließend ist zwangloses Zusammentreffen im Gasthaus Schnaitl.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4117423
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 05.09.2018 / sz
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.