bedeckt München 22°

Moosburg:Hitlergruß am Bahnsteig gezeigt

Weil er am Moosburger Bahnhof wiederholt den Hitlergruß gezeigt haben soll, ist ein 27-Jähriger Mann jetzt ins Visier der Polizei geraten. Der Mann hatte am Sonntag, 11. August, um kurz vor sechs Uhr auf dem Bahnsteig 1 Richtung Landshut gewartet. Auf dem Bahnsteig 2 in Fahrtrichtung München standen laut Polizeibericht ein 58-jähriger Deutscher und ein 34-jähriger Nigerianer und warteten ebenfalls auf ihren Zug. Der 27-Jährige zeigte den beiden, bevor er in seinen Zug einstieg, den Hitlergruß und machte nach Angaben der Polizei weitere bedrohliche Gesten. Bei der Abfahrt des Zuges soll er ein weiteres Mal den Hitlergruß gezeigt haben. Deshalb wurde Strafanzeige gestellt.

Die Polizei konnte schließlich als Tatverdächtigen den 27-jährigen Mann ermitteln, der derzeit im Landkreis Freising einer Beschäftigung nachgeht. In der Vernehmung begründete er sein Verhalten damit, dass er zum Tatzeitpunkt unter erheblichem Alkoholeinfluss gestanden habe. Der Beschuldigte, so heißt es im Polizeibericht, "distanzierte sich von rechtem Gedankengut".