Faschingsendspurt in Moosburg:Popcornmonster und ein sorgenvoller Clown

Faschingsendspurt in Moosburg: Bürgermeister Josef Dollinger wirft vor dem Start des Moosburger Faschingszugs noch einen letzten Blick ins Smartphone.

Bürgermeister Josef Dollinger wirft vor dem Start des Moosburger Faschingszugs noch einen letzten Blick ins Smartphone.

(Foto: Marco Einfeldt)

Mit Faschingswagen und vielen bunten Fußgruppen ist am Dienstag zum Ende des diesjährigen, sehr kurzen Faschings ein närrischer Gaudiwurm durch die Stadt Moosburg gezogen. Ob Bürgermeister Josef Dollinger als rothaariger Clown vor dem Start des Umzugs deshalb so sorgenvoll in sein Smartphone blickte, weil er von diesem Aschermittwoch an bekanntlich nicht nur fasten, sondern auch die Amtsgeschäfte wieder von den Narren übernehmen muss, ist nicht bekannt. Das Wetter jedenfalls hat ihm keine Sorgen machen müssen: Anders als am verregneten Faschingssonntag blieb das närrische Volk in Moosburg zumindest von außen trocken.

Faschingsendspurt in Moosburg: Eine Art Popcornmonster verteilte Süßes an die Kinder

Eine Art Popcornmonster verteilte Süßes an die Kinder

(Foto: Marco Einfeldt)
Faschingsendspurt in Moosburg: Ein gut gelauntes Wüstenvolk war auch mit von der Partie.

Ein gut gelauntes Wüstenvolk war auch mit von der Partie.

(Foto: Marco Einfeldt)
Faschingsendspurt in Moosburg: Und für Stimmung war unter anderem auf dem Wagen des TSV Moosburg gesorgt.

Und für Stimmung war unter anderem auf dem Wagen des TSV Moosburg gesorgt.

(Foto: Marco Einfeldt)
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: