bedeckt München 29°

Influencer im Landkreis Freising:Die sportliche Frau am Grill

Anja Auer als Youtuberin "Die Frau am Grill".

(Foto: Marco Einfeldt)

Für Anja Auer ist ihr Youtube-Kanal mit Tipps zu Rezepten und Zubehör längst mehr als nur ein Zeitvertreib. Aufgrund der Corona-Krise hat die Fitnesstrainerin inzwischen auch ihre Übungsstunden ins Netz verlegt und in die technische Ausstattung investiert.

Von Alexander Kappen, Moosburg

Sie veröffentlichen regelmäßig Videoclips, Blogs und Bildgeschichten, präsentieren sich oder Produkte auf Online-Plattformen, geben Tipps zu Fitness, Kleidung oder Kochen: Netzpersönlichkeiten aus dem Landkreis Freising, die sich Einflusskanäle aufbauen jenseits von Isar und Amper. Die Freisinger SZ will in einer lockeren Serie von ihnen wissen, was sie antreibt, wie man in das Metier des Influencers hineinwächst, welche Pläne sie verfolgen. Heute: Youtuberin Anja Auer.

Vor drei Jahren, als das Ganze noch relativ neu war und Anja Auer ihren Youtube-Kanal erst seit ein paar Monaten intensiv bespielte, da sah sie es noch eher als netten Zeitvertreib. Ihr Grill-Kanal sei "nur ein Hobby", sagte sie damals, ihr Lohn seien "das Feedback und die Kommentare der Leute". Inzwischen hat sich die 38-jährige Oberpfälzerin, die in Moosburg lebt, als "Die Frau am Grill" nachhaltig einen Namen gemacht. Die Zahl ihrer Abonnenten ist von 1600 im Januar 2018 auf mittlerweile mehr als 41 000 gestiegen. Und auch die Zahl der Klicks, über die sich Werbeeinnahmen generieren lassen, hat sich positiv entwickelt. "Die Frau am Grill" ist nun mehr als nur ein Hobby.

Auer und ihr Lebensgefährte, PR-Manager und Kameramann Matthias Würfl, der mit ihr zusammen den Kanal sowie das gleichnamige BBQ-and-Food-Magazin im Netz betreibt, verdienen unter anderem damit ihren Lebensunterhalt. Zweites Standbein sind die Kurse, die Auer als ausgebildete Fitness- und Pilatestrainerin aufgrund der Corona-Pandemie inzwischen ausschließlich digital anbietet. Sie hat sich sozusagen zu einem Online-Profi entwickelt und mit ihrem Internetangebot breiter aufgestellt.

Zu den Autoren des Blogs zählen Youtuber, Blogger und Instagramer

Das trifft nicht zuletzt auf das Online-Magazin zu, das ihren früheren Blog ersetzt hat und jetzt "eine bunte Vielfalt bietet", wie sie erzählt. Auf der Seite die-frau-am-grill.de gehe es nicht mehr allein ums Grillen, sondern allgemein um alles zum Thema Küche und Kochen, "da darf auch gebacken werden". Auer als Chefredakteurin und Würfl, der als geschäftsführender Redakteur fungiert, befüllen das Magazin nicht mehr im Alleingang, sondern haben sich namhafte Verstärkung ins Boot geholt. Zu den Autoren zählen nun weitere "Youtuber, Blogger und Instagramer, die hier die Möglichkeit haben, ihre Rezepte zu veröffentlichen, während wir im Gegenzug auf unserer Seite eine größere Vielfalt an Rezepten präsentieren können", sagt Auer. Mit dabei ist als Chef-Kolumnist auch Grill-Weltmeister Oliver Sievers.

Die Moosburgerin Anja Auer hat sich im Internet inzwischen breit aufgestellt. Als Pilates- und Fitnesstrainerin bietet sie ihre Kurse derzeit ausschließlich online an.

(Foto: Marco Einfeldt)

Für den Youtube-Kanal produzieren Auer und Würfl wöchentlich zwei bis drei Videos, und im Gegensatz zum BBQ-and-Food-Magazin ist hier in Sachen Vielfalt weniger oft mehr. "Am Anfang waren wir zu breit aufgestellt, sagt Auer, "da haben wir auch Kuchen und so weiter am Grill gemacht". Allerdings war das Interesse der Zuschauer überschaubar. "Als Youtuberin ist es wichtig, dass man darauf eingeht, was die Leute sehen wollen - und bei der Frau am Grill sind das halt Fleisch und im Winter Eintöpfe". Ein Wunsch der Zuschauer war es übrigens auch, dass der Kameramann mal seine Rezepte präsentiert. Deshalb darf nun einmal wöchentlich auch Würfl seine Kochtipps in einem Video vorstellen. "Die Frau am Grill" und ihr "Mann an der Kamera" versuchen, ihr Programm möglichst attraktiv zu gestalten und die Abonnenten bei der Stange zu halten, denn die Corona-Pandemie geht auch an der Youtube-Branche nicht spurlos vorüber. So arbeiten die beiden auch im Auftrag von Grillherstellern und präsentieren in ihren Filmen etwa deren neues Zubehör. "Aber Corona ist auch für uns schlecht", sagt Würfl, denn wo sparen die Firmen zuerst? Am Marketing".

Getroffen hat die Corona-Krise Anja Auer auch als Fitness- und Pilatestrainerin. Präsenzstunden im Übungsraum am eigenen Dachboden sowie Besuche in Sportvereinen, Fitnessstudios oder privat zum Personal Training sind derzeit nicht möglich. Daher haben Auer und Würfl zu Beginn des zweiten Lockdowns beschlossen, auch in diesem Bereich auf die digitale Schiene zu setzen. Die beiden investierten ordentlich in die technische Ausstattung, so dass Auer jetzt an die 45 Kunden - unter anderem aus Berlin und Köln - in Pilates- und Bodystylingkursen über das Portal anjaauer.de professionell per Videotraining im Netz betreuen kann. Ziel ist es, Kooperationen mit Volkshochschulen in Bayern und darüber hinaus aufzubauen und als Geschäftsmodell nachhaltig zu etablieren. Dass sie nach der Pandemie wieder komplett und ausschließlich ins Präsenztraining zurückkehrt, glaubt Auer nicht.

© SZ/nta
Zur SZ-Startseite
selina

Influencer im Landkreis Freising
:Dirndl, Fitness und Bergpanorama

Bloggerin Selina Hellmich hat auf Instagram viermal mehr Follower als ihr Heimatdorf Attenkirchen Einwohner. Verdient hat sie mit ihren Fotos noch nichts, dafür muss sie immer mal wieder "mittelalte Männer" blockieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB