Mit Flex in Tiefgarage:Haftbefehl gegen vorbestraften Radldieb

Ein aufmerksamer Anwohner hat am Sonntag gegen 10.45 Uhr einen Mann in einer Tiefgarage am Hallbergmooser Wiesenweg bemerkt, der sich an Fahrrädern zu schaffen machte. Dieser - ein 54-Jähriger ohne festen Wohnsitz - war gerade dabei, mit einer Flex eine Kette zu durchtrennen, mit der zwei Fahrräder gesichert waren. Der Zeuge rief lautstark, dass ein Dieb in der Tiefgarage sei, und alarmierte so einen weiteren Anwohner in der Anlage. Den beiden gelang, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Bei einer ersten Befragung gab der Täter an, die Räder seien sein Eigentum, er habe nur den Schlüssel verloren. In Hallbergmoos sei er bei einer Bekannten zu Besuch. Er konnte aber weder einen Eigentumsnachweis erbringen noch wollte er angeben, wer diese Bekannte ist. Aufgrund der Angaben des Zeugen und des seltsamen Verhaltens des 54-Jährigen wurde dieser vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilt. Wenig später meldete sich der tatsächliche Eigentümer der Fahrräder, der sowohl Rechnungen und Schlüssel vorweisen konnte. Es handelt sich um ein E-Bike und ein Mountainbike im Gesamtwert von etwa 5000 Euro. Der Beschuldigte, der ein erhebliches Vorstrafenregister aufweist, wurde am Montag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt. Der erließ Haftbefehl.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB