bedeckt München 14°

Medizinisches Problem als Ursache:Gegen einen Baum geprallt

59-jähriger Freisinger wird bei Unfall schwer verletzt

Schwerste Verletzungen erlitten hat ein 59-jähriger Freisinger, der am Samstagnachmittag mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt ist. Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr auf der Staatsstraße 2350 kurz nach der Molkerei Weihenstephan. Der Mann war in Richtung Neufahrn unterwegs, als er auf einer Geraden plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein kurzes Stück weiter krachte er links neben der Straße frontal gegen einen Baum. Der 59-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bogenhausen geflogen. Mehrere Zeugen beobachteten den Unfall, derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Mann während der Fahrt ein medizinisches Problem hatte.

Die Fahrbahn war etwa drei Stunden lang komplett gesperrt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 20 000 Euro. Besonderes Lob zollt sie den zahlreichen Ersthelfern, darunter war auch ein Arzt, die den 59-Jährigen aus dem Auto holten und erstversorgten. "Ohne ihr schnelles Eingreifen hätte die Situation für den 59-Jährigen einen anderen Verlauf nehmen können", heißt es weiter.

© SZ vom 19.04.2021 / psc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema