bedeckt München
vgwortpixel

"Lebendiges Neufahrn":Gut für Mensch und Natur

Projekt aus dem Bürgerhaushalt nimmt Form an

Der Bürgerhaushalt hinterlässt jetzt sichtbare Spuren im Ort: An der Robert-Koch-Straße, am Fußweg zwischen Max-Anderl-Straße und Kurt-Kittel-Ring sowie beim Spielplatz an der Lohe wurden vor kurzem Beerensträucher gepflanzt und Nistkästen für Vögel und Fledermäuse angebracht.

Es ist ein erster Schritt zur Umsetzung des Vorschlags "Lebendiges Neufahrn", der bei der Abstimmung über den Bürgerhaushalt die meisten Stimmen bekommen hatte. Ziel dieses Projekts ist es, naturnahe Treffpunkte für Mensch und Tier zu schaffen. An den drei Standorten, welche die Initiatoren gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung festgelegt haben, sind nun auch noch Relaxliegen vorgesehen, von denen aus man die Tiere beobachten und an den Sträuchern naschen kann.

Das Gesamtbudget für den Neufahrner Bürgerhaushalt betrug 30 000 Euro, allein für das "lebendige Neufahrn" wurden 8000 Euro bereitgestellt. Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen Bürgerhaushalt geben - und jeder kann Vorschläge einbringen. Alle Informationen, die Kriterien sowie den Zeitplan findet man im Internet (www.buergerhaushalt-neufahrn.de).