Landkreis Freising:Zuschuss für den Heideflächenverein

Der Landkreis Freising beteiligt sich bis zum Jahr 2024 finanziell an den Kosten zur Gebietsbetreuung der Heideflächen und Lohwälder nördlich von München. Das hat der Planungsausschuss des Freisinger Kreistags jetzt so beschlossen. Fällig werden damit über die nächsten Jahre verteilt Haushaltsmittel in Höhe von knapp 4630 Euro.

Ursprünglich sollte die Förderung des Heideflächenvereins nur bis zum Jahr 2023 dauern. Die beteiligte Regierung von Oberbayern und der bayerische Naturschutzfonds haben aber beschlossen, den finanziellen Zuschuss bis Mitte 2024 zu verlängern. Grund dafür ist der anhaltend hohe Andrang in den Naherholungsgebieten rund um München. Dieser Trend hat sich während der Pandemie durch die Restriktionen und Reisebeschränkungen verstärkt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB