bedeckt München 12°

Landkreis Freising:Zahl der Corona-Toten steigt auf 51

Im Landkreis ist ein weiterer Mensch an oder mit Covid-19 gestorben. Die Zahl der Todesopfer liegt inzwischen bei 51. Seit Februar gab es nach Informationen des Landratsamtes insgesamt 2880 bestätigte Corona-Fälle (Stand Mittwoch, 25. November, 13 Uhr). 2340 Patienten sind inzwischen wieder genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 148,8. Im Freisinger Klinikum gab es 26 Coronafälle, fünf von ihnen auf Intensivstation (alle beatmet), sowie vier Verdachtsfälle.

Insgesamt 261 Personen im Landkreis haben sich zwischen 17. und 23. November mit dem Coronavirus neu infiziert. Das geht aus Angaben des Landratsamtes hervor. Die folgenden Zahlen geben die Neuinfektionen auf die Gemeinden aufgeschlüsselt wieder: Allershausen 7 Fälle; Attenkirchen 1; Au 10; Eching 16; Fahrenzhausen 1; Freising 59; Gammelsdorf 7; Haag 14; Hallbergmoos 13; Hohenkammer 2; Hörgertshausen 9; Kirchdorf 4; Kranzberg 0; Langenbach 1; Marzling 0; Mauern 6; Moosburg 24; Nandlstadt 3; Neufahrn 64; Paunzhauen 0; Rudelzhausen 1; Wang 2; Wolfersdorf 2; Zolling 10. In fünf weiteren Fällen, die aufgrund ihres aktuellen Aufenthalts dem Landkreis Freising zuzuordnen sind, ist laut Landratsamt eine Gemeindezuordnung nicht möglich.

© SZ vom 26.11.2020 / ilos
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema